Seedballs – Kräuter

CHF 16.00

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 3-5 Werktage. (Betriebsferien von 11.7. bis 24.7.24, kein Versand wärend dieser Zeit)

  • GG-BALL-Kraut
Produktinformationen "Seedballs – Kräuter"

 

Seedballs Kräuter

5er Packung Kräuter-Seedballs.
Mischung: Anis, Beifuss, Dill, Fenchel, Kamille und Kerbel

SO FUNKTIONIEREN SEEDBALLS
Seedballs sind kleine Kugeln aus Erde, Lehm und Saatgut. Man muss sie nicht einpflanzen, sondern kann sie ganz einfach an die gewünschte Stelle werfen und die Pflanzen wachsen ganz von alleine. Die Idee der Seedballs ist sehr alt und ist schon bei Nordamerikanischen Ureinwohner angewendet worden. Wiederentdeckt wurde die Methode von dem Japaner Masanobu Fukuoka nach dem zweiten Weltkrieg. Seine Philosophie: Die Natur erhaltet sich selbst, Eingriffe durch den Menschen sind kaum nötig. In den 70er-Jahren wurden die Seedballs - auch Seedbombs oder Samenbomben genannt - von Guerilla-Gärtnern in den USA entdeckt. Sie nutzen die Technik, um brachliegende Flächen im urbanen Raum zu begrünen. Heute werden die Samenbomben auf der ganzen Welt im Guerilla Gardening oder Urban Gardening eingesetzt.

Weiterführende Links zu "Seedballs – Kräuter"
  Seedballs Kräuter 5er Packung Kräuter-Seedballs. Mischung: Anis, Beifuss, Dill,...mehr
Produktinformationen "Seedballs – Kräuter"

 

Seedballs Kräuter

5er Packung Kräuter-Seedballs.
Mischung: Anis, Beifuss, Dill, Fenchel, Kamille und Kerbel

SO FUNKTIONIEREN SEEDBALLS
Seedballs sind kleine Kugeln aus Erde, Lehm und Saatgut. Man muss sie nicht einpflanzen, sondern kann sie ganz einfach an die gewünschte Stelle werfen und die Pflanzen wachsen ganz von alleine. Die Idee der Seedballs ist sehr alt und ist schon bei Nordamerikanischen Ureinwohner angewendet worden. Wiederentdeckt wurde die Methode von dem Japaner Masanobu Fukuoka nach dem zweiten Weltkrieg. Seine Philosophie: Die Natur erhaltet sich selbst, Eingriffe durch den Menschen sind kaum nötig. In den 70er-Jahren wurden die Seedballs - auch Seedbombs oder Samenbomben genannt - von Guerilla-Gärtnern in den USA entdeckt. Sie nutzen die Technik, um brachliegende Flächen im urbanen Raum zu begrünen. Heute werden die Samenbomben auf der ganzen Welt im Guerilla Gardening oder Urban Gardening eingesetzt.

Weiterführende Links zu "Seedballs – Kräuter"

1. SETZEN
Seedballs pflanzen ist ganz einfach! Im Gegensatz zu normalen Samen, muss man den Seedball nicht in der Erde vergraben.
Man kann ihn ganz einfach auf die Erde legen. Im Seedball sind alle Nährstoffe enthalten, die die Samen zum Keimen benötigen.
Für einen kleinen oder mittelgrossen Topf reicht schon ein einziger Seedball.

2. GIESSEN
Dann geht es ans Giessen. Wichtig ist, dass die Seedballs gerade am Anfang feucht gehalten werden. So dass die Samen nach dem Keimen nicht gleich wieder vertrocknen. Am besten also - je nach Witterung - alle zwei Tage giessen.
Draussen ist deshalb die beste Aussaatzeit der Frühling, wenn es hin und wieder regnet.

3. SPRIESSEN
Jetzt heisst es warten. Nach ein bis zwei Wochen sollten die ersten Keimlinge spriessen. Wenn sie im Topf genug Platz haben oder draussen wachsen, dann werden sie schnell gross werden.
Natürlich kann man die Seedballs auch draussen auswerfen. Die Idee kommt aus dem Guerilla Gardening. Dort sind sie jedoch auch Fressfeinden ausgesetzt. Denn auch die Schnecken mögen die kleinen Keimlinge zum Fressen gern. Deshalb am besten ein bisschen vor Schnecken schützen.

Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren...mehr
Kundenbewertungen für "Seedballs – Kräuter"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Zuletzt angesehen